Das Mobility Lab Graz

Das MOBILITY LAB fördert den Wandel der Mobilität in Richtung mehr Lebensqualität im urbanen und Stadtgrenzen überschreitenden Verkehr. In insgesamt vier Themenschwerpunkten werden Innovationsvorhaben mit dem Ziel unterstützt, Forschungsergebnisse und neue Lösungen schneller auf den Markt zu bringen.

Das vorrangige Ziel des Mobility Lab ist es, mit kreativen Mobilitätslösungen die Lebensqualität in der Stadtregion Graz noch weiter zu verbessern. Im Rahmen des Projektes werden neuartige, experimentelle Umgebungen geschaffen, in denen innovative Mobilitäts- und Verkehrslösungen von Wissenschaft und Unternehmen gemeinsam mit den BürgerInnen, der Politik, der Verwaltung und mit anderen Akteursgruppen erforscht, getestet und umgesetzt werden. Im Fokus stehen Innovationen aus den Bereichen Beeinflussung von Mobilitätsbewusstsein, stadtregionale Logistik, Verkehrsmanagement 2.0 und autonomes Fahren. Das MOBILITY LAB wird vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie vom Land Steiermark und der Stadt Graz unterstützt.

WAS SIND URBANE MOBILITÄTSLABORE?

Um Forschungs- und Innovationsvorhaben vor allem in Hinblick auf Effizienz und Effektivität bestmöglich zu unterstützen hat das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie fünf Urbane Mobilitätslabore ins Leben gerufen.

Neben dem aspern.mobil LAB Wien, MobiLab OÖ Linz/Steyr, dem Thinkport Vienna und dem UML SALZBURG stärkt das Grazer MOBILITY LAB mobilitätsbezogene Forschungs- und Innovationsvorhaben durch neuartige, lokale und regionale Strukturen im urbanen Raum.

 mobility-lab.at

 

Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: